Sport

Bali lädt nicht nur zum Besuch der weltberühmten Tempelanlagen und Reisterrassen oder einer seiner zahlreichen Strände ein, sondern ist auch ein ideales Urlaubsziel für Sportbegeisterte und Freunde von Outdooraktivitäten. Ob Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen, Wandern, Klettern, Bergsteigen und Mountainbiken, Reiten oder Golfen und Tennis, Bali bietet Ihnen eine breite Palette an Möglichkeiten, Ihren Urlaub aktiv zu gestalten.

 

Wandern, Klettern, Bergsteigen und Mountainbiken
Gerade Wanderer und Bergbegeisterte kommen auf Bali auf ihre Kosten. Egal ob Sie die atemberaubende Schönheit der Insel der Götter und Dämonen auf einer ruhigen Wandertour oder an einem der Hänge der balinesischen Vulkane erkunden wollen, ein Ausflug zu Fuß lohnt sich! Zudem können Sie Balis Hügel und Berge mit dem Mountainbike befahren.

 

Tauchen
Bali ist aufgrund seiner Hotspots und seiner guten Infrastruktur ein ideales Urlaubsziel für Taucher, egal ob Anfänger oder Profi. Kommen Sie am besten während der tropischen Trockenzeit (April bis Oktober) zum Tauchen nach Bali, da die wärmeren Wassertemperaturen viele Fische anlocken und dass Wasser nicht durch den Monsunregen aufgewühlt ist. Die besten Tauchplätze Balis finden Sie im Süden vor Sanur und Nusa Dua, im Westen nahe der unbewohnten Insel Labuan Lalang Menjangan, im Norden bei Lovina, im Nordosten vor Kubu, Tulamben und Amed und schließlich im Osten bei Padang Bai und rund um die Inseln Nusa Penida und Nusa Lembongan. Für Schnorchler, die nicht Tauchen möchten, haben wir eine kleine Schnorchel-Anleitung geschrieben. 

 

File 278

Surfen, Windsurfen und Wasserski
Mit den australischen Touristen, die seit den 1960er Jahren nach Bali kommen, wurde auch das Surfen beliebt. Gute Wellen finden Sie vor Kuta, Sanur und Ulawatu. Daneben ist Bali auch bei Windsurfern beliebt. Wasserskifahren ist ebenfalls eine Option für Wassersportbegeisterte.

 

Kajaken und Wildwasserfahrten
Balis Flüsse Ayung und Unda laden vor der atemberaubenden Kulisse des balinesichen Hinterlandes zum Kajaken und zu Schlauchbootfahrten ein.

 

Fischen
Auch Angelfreunde kommen auf Bali in den Genuss, ihrem Hobby frönen zu können; egal ob Sie am Riff angeln oder mit einem Boot hinaus aufs Meer fahren, um auf hoher See die Angel auszuwerfen.

 

Reiten
Vielleicht wollen Sie Bali auch auf dem Pferd erkunden? In zahlreichen Touristenzentren und entlang der befahrendsten Strecken der Insel bietet sich Ihnen die Möglichkeit, unter Aufsicht ein Pferd oder Pony zu reiten, um auf diesem Wege die Strände Balis oder die Reisfelder zu entdecken.

 

Golf und Tennis
Golffreunde können Ihrer Leidenschaft entweder in einem der hoteleignen Anlagen ausleben oder Sie spielen eine Partie am 18-Loch Court des Handara Country Clubs nördlich des Bratansees, der zu einem der schönsten Golfplätze der Welt zählt. In fast allen großen Hotelanlagen und Resorts Balis finden Sie zumindest einen Tenniscourt. Tennis- und Golfausrüstung können Sie vor Ort leihen.

Selbst die Sportlichsten unter Ihnen sollten Balis tropisches Klima nicht unterschützen. Die hohen Temperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit macht auch einen trainierten Körper zu schaffen. Achten Sie zudem immer auf ausreichend Sonnenschutz!  

Leserbeiträge

Tauchen auf Bali

Indonesien ist das beste und artenreichste Tauchgebiet der Erde. Hier wo sich der der pazifische und der indische Ozean treffen, ist eine eigene Tierwelt enstanden.

 

Es gibt schätzungsweise 60 Tauchschulen auf Bali, von denen nur die wenigsten empfehlenswert sind. Bei taucher.net kann man sich gute Informationen einholen. Ich möchte hier eine Tauchbasis empfehlen, weil sie mit Sicherheit zu den besten und sichersten Balis gehört (Höchstnote bei taucher.net, 6 von 6 Flossen nach über 100 Bewertungen). Scuba Libre Bali (www.scuba-libre-bali.com/de) ist unter deutscher Leitung und bietet neben Tauchgängen auf Bali auch Tauchkreuzfahrten in andere Weltklasse-Tauchgebiete Indonesiens an.

 

Neuerdings wird auch Tec-Tauchen auf Bali angeboten. Bernd "Ben" Walzinger aus Phuket (www.benphuket.com) ist nach Tulamben umgezogen. Ein Meister seines Fachs.

 

Aber nun zum Tauchen. Im Süden Balis rund um Kuta, Nusa Dua und Sanur ist das Tauchen nicht zu empfehlen. Schlechte Sicht und wenig Leben lohnen nicht einmal für einen Auffrischungstauchgang. Dafür findet man an den anderen drei Küstenabschnitten im Norden, Osten und Westen Balis alles was das Herz begehrt. Mantas, Mondfische und Haie sowie eine unüberschaubare Vielfalt an kleineren Lebewesen. Wrack-, Steilwand- und Strömungstauchen sind ideal, die meisten Tauchplätze sind auch für Beginner gut geeignet.

 

Der einzige Nachteil liegt im Erreichen der Tauchplatze. Wer im Süden sein Hotel gebucht hat, muss lange Autofahrten (1 -3,5 Stunden pro Weg) in Kauf nehmen. Man sieht so zwar einiges von der Insel, aber wirklich Spass macht es nicht. Deshalb meine Empfehlung: Buchen Sie eine einwöchige Rundreise mit Übernachtung in der Nähe der Tauchplätze, das ist die deutlich erholsamere Variante. Gute Tauchbasen organisieren alles perfekt und gehen zudem auf individuelle Wünsche ein.

 

Auch für Tauchausbildung ist Bali hervorragend geeignet. Ein kompletter, international anerkannter  Tauchkurs kann in vier Tagen absolviert werden. Und wer sich dazu entschließt die dazugehörigen Freiwassertauchgänge in Tulamben zu machen, wird fantastische Taucherlebnisse mit nach Hause nehmen. Allerdings kann es von November bis März zu Beeinträchtigungen bezüglich der Sicht und den Bedingungen kommen (sogenannte "Regenzeit").

 

Abschließend möchte ich noch ein Buch über das Tauchen auf Bali empfehlen. Leider gibt es das nur in Englisch. Wally Siagian ist einer der Autoren von "Diving Bali". Ich glaube es gibt Niemanden, der sich besser mit Balis respektive Indonesiens Unterwasserwelt auskennt, ein echter Pionier. Entsprechend unterscheidet sich diese Buch auch von "normlen" Tauchreiseführern. Die ISBN ist 978-962-593-323-8. Der Verlag ist in Hong Kong, es gibt aber auch einige wenige deutsche Büchershops die es vertreiben.

 

Kurzes Schlußwort: Ich habe 3,5 Jahre auf Bali gelebt, daraus resultieren meine obigen Erfahrungen.