Seminyak

File 149Seminyak liegt unweit der balinesischen Touristenzentren Kuta und Legian an der Südwestküste der Götter und Dämonen. Das Städtchen ist sowohl von Balis internationalem Flughafen Ngurah Rai, als auch von Balis Hauptstadt Denpasar in weniger als einer halben Stunde mit dem Taxi oder dem Minibus (Bemo) zu erreichen. Seminyak ist heute aufgrund des Wachstums der Region, welches durch den Tourismus ausgelöst wurde, an das südlich gelegene Legian angeschlossen. Wenngleich sich Touristen, die entlang der Shopping- und Partymeile Jalan Legian spazieren, die Kuta, Legian und Seminyak miteinander verbindet, vielleicht gar nicht bewusst sind, dass Sie Legian verlassen und Seminyak betreten haben, trennen die beiden Partyhochburgen Kuta und Legian doch Welten von Seminyak.
Seminyak ist anders: ruhiger, exklusiver und schlichtweg luxuriöser. Dementsprechend gestalten sich auch die Touristenunterkünfte, die ebenso luxuriös sind, wie ihre Klientel. Ob Massagen oder andere Entspannungsbehandlungen, Seminyak ist ein Ort, an dem man seine Seele baumeln lassen kann. In Seminyak finden sich zwar auch angesagte Restaurants und Bars und ein spannendes Nachtleben, das sich jedoch weitaus gediegener offenbart, als in seinen südlichen Nachbarorten. Die Geschäftsszene wird mehr und mehr durch angesagte Boutiquen bestimmt. Eines der wenigen kulturellen Highlights Seminyaks bildet der Tempel Pura Petitenget aus dem 16. Jahrhundert. Dort werden täglich religiöse Zeremonien und Tänze veranstaltet.
Seminyak besticht zudem durch seinen wunderschönen langen schwarzen Sandstrand, der sich hervorragend für ausgedehnte Spaziergänge, Ausritte und Ruhepausen eignet. Schwimmen und Schnorcheln sind nahezu immer möglich, wenngleich Sie die Sicherheitshinweise bezüglich mitunter auftretender starker Strömungen beachten sollten. Auch Surfer kommen am Strand von Seminyak auf ihre Kosten.