Pura Tirta Empul

File 74

Die Tempelanlage Pura Tirta Empul („Die sprudelnde Quelle“) bietet dem Religionsinteressierten ein besonderes Spektakel: Hierher kommen gläubige Balinesen, um sich in den heiligen Quellen Pura Tirta Empuls spirituell zu reinigen und ihren Körper und Geist vor Krankheiten und der Missgunst der Götter und Dämonen zu bewahren. Die Anlage ist bei Touristen gleichsam als Quelle der Kraft und Reinheit beliebt. Es ist also nichts besonderes, wenn Sie hier Urlauben und Gläubige zusammen Baden sehen. Häufig wird das Wasser, wie in Europa in Walfahrtszentren, in Flaschen abgefüllt und mit nach Hause genommen.
File 365Pura Tirta Empul wurde um 1.000 n. Chr. zu Zeiten des Warmadewa-Königreiches an der Quelle des Flusses Pakrisan erbaut. In der Anlage finden sich Schreine für die hinduistischen Gottheiten Shiva, Vishnu, Brahma und Indra. Auch der Vulkan Gunung Agung wird in Pura Tirta Empul verehrt. Der Legende nach besiegte an der Stelle, wo der Tempel errichtet wurde, ein Heer von Gläubigen einen böswilligen zum Dämon verkommenen Herrscher namens Mayadenawa. Dieser vermochte es, das Heer des Priesters Sang Kulputih zu vergiften. Die Soldaten wurden jedoch durch das heilende Wasser der Quelle, dass durch die vedische Gottheit Indra gespendet wurde, gerettet.

File 368

Ursprünglich soll jeder der zwölf Wasserfontänen die sich in Reih und Glied in das große Tempelbecken ergießen für einen bestimmten Reinigungsaspekt bestanden haben. Heute sind diese Details allerdings nicht mehr bekannt. Die Rituale werden aber nach Geschlechtern getrennt vollzogen. Gläubige Balinesen führen zunächst eine Opfergabe und Rituale in der Tempelanlage durch und steigen dann in das Tempelbecken, in dem sich neben Gläubigen und Touristen wunderschöne Koikarpfen tummeln.
Unweit der Tempelanlage lies Indonesiens ehemaliger Präsident Sukarno in den 1950ern eine imposante Villa ausbauen, die ursprünglich holländischen Kolonialisten als Stützpunkt diente, dann zu Sukarnos Sommerresidenz umfunktioniert wurde und heute Staatsgäste beherbergt. Sie finden Pura Tirta Empul im Dorf Tampak Siring, etwa 20 km nördlich der balinesischen Künstlermetropole Ubud. Unweit der Tempelanlage finden sich weitere Sehenswürdigkeiten, wie etwa die Königsgräber von Gunung Kawi. Auch Naturfreunde kommen auf ihre Kosten, denn eine Wanderung oder ein Spaziergang durch die ausgedehnten Reisfelder Zentralbalis wird Ihnen ein unvergessliches Urlaubserlebnis bleiben.