Pura Tanah Lot

File 71

Die an der Südwestküste der Insel Bali gelegene Tempelanlage Pura Tanah Lot („Der Meerestempel“, „Land im Meer“) zählt zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Insel der Götter und Dämonen. Dies liegt einerseits daran, das Tanah Lot zu den schönsten Tempeln Balis gehört, andererseits kommt der Anlage ihre Nähe zu Balis Hauptstadt Denpasar und den Touristenzentren Kuta, Legian und Seminyak zu Gute. Von dort aus sind es nicht einmal 20km und weniger als eine Stunde Fahrt an die Tempelanlage, die Sie unweit des idyllisch in Reisfeldern gelegenen Dorfes Beraban und des Ortes Kediri finden.
File 296Die hinduistische Tempelanlage Pura Tanah Lot befindet sich auf einer kleinen Insel vor der Küste Balis, die mit der Hauptinsel durch eine Felsbrücke verbunden ist. Sie wird dem aus Java kommenden Hindupriester Danghyang Nirartha zugesprochen, der den Tempel im 15. Jahrhundert begründet haben soll. Es handelt sich sprichwörtlich um einen Wassertempel, den Sie nur bei Ebbe erreichen können. Bei Flut bleibt Ihnen der Weg über die steinerne Treppe hinauf zur Anlage leider verwehrt. Allerdings sollten Sie beachten, dass der Zutritt zum Innenhof der Anlage ohnehin nur Gläubigen erlaubt ist. So endet Ihr Besuch Pura Tanah Lots ohnehin vor einer Pforte, die einen Einblick auf den Innenhof des Tempels mit seinen Schreinen preisgibt. In einer Höhle am Fuße des Tempels befindet sich eine Süßwasserquelle, die von Priestern bewacht wird, da das Wasser als heilig gilt. Auf der gegenüberliegenden Festlandseite bewachen Priester eine Höhle mit giftigen Seeschlangen, die ebenfalls als heilig gelten.
Leider hat Balis kommerziell-touristische Erschließung auch ihre Schattenseiten. So stören die mitunter in Massen auftretenden Souvenirverkäufer bisweilen die Ruhe und Schönheit Pura Tanah Lots. Auch die Müllberge, die sich unweit der Tempelanlage auftürmen sind dem kommerziellen Massentourismus geschuldet. Nichtdestotrotz geht von Pura Tanah Lot bis heute eine faszinierende spirituelle Kraft aus. Zudem stellt die Anlage nicht ohne Grund eines der beliebtesten Fotomotive der Balireisenden dar. Gerade die Sonnenuntergänge hinter dem Tempel, die Sie von einer Besucherterrasse auf der Hauptinsel einfangen können, locken jeden Abend Busladungen von Touristen an.